Empfehlungen der Arbeitsgruppe
Verkehr
für den Auslobungstext ‘Städtebaulicher Ideenwettbewerb - Sheridan Kaserne Augsburg’




Fuß- und Radwege

Gewünscht werden attraktive, durchgängige Wegebeziehungen, weitgehend im Grünen geführt.

Wegenetz
- Wegevernetzung in Ost-West und Nord-Süd Richtung, Wegeführung in Grünzügen und parallel zu Erschließungsstraßen
- attraktive Verbindung über die B17 (Grünbrücke, Unterführung)


Öffentl. Personennahverkehr

Trambahn
- Erschließung des Sheridan-Geländes Nord: durch Führung der Tram-Strecke nach Stadtbergen durch das Planungsgebiet
- Erschließung des Sheridan-Geländes Süd: Abzweigender Tram-Ast Richtung Leitershofen mit eigener Trasse

Park+Ride
- gute Anbindung an vorhandenen ÖPNV, baldigstmögliche Inbetriebnahme
- Möglichst großes Einzugsgebiet
- zwei Plätze im Norden und Süden des Planungsgebietes(



Individualverkehr

Der mit dem neuen Wohnquartier entstehende Verkehr darf nicht zu einer zusätzlichen Belastung Altpfersees führen, Lasten sind gleichmässig zu verteilen.

Quartierserschließung
- Quartierserschließung auch über Grasiger Weg
- Innere Nord-Süd-Erschließung zur Entlastung der benachbarten Wohnquartiere von Erschließungsverkehr


Anbindung Gewerbe
- Möglichst viele, günstige Anschlüsse an die B17
- Schwerverkehr aus Wohngebieten fernhalten

Überörtlicher Verkehr
- Vermeidung von Durchgangsverkehr im Planungsgebiet und in Pfersee durch bauliche Maßnahmen und Verkehrsregelungen,
Verkehrsberuhigung, Verkehrsleitsysteme (Pilotprojekt)
- Verkehrsvermeidung durch gute Nahversorgung

Sicherheit, Lärmschutz
- Bauliche Schallschutzmaßnahmen entlang der B17 (Wall, Wände, Überdeckelung)
- Verkehrsberuhigung in neuen Wohnquartieren und angrenzenden Stadtteilen .B. Augsburger Straße)