Planungswerkstatt
Freiraumentwicklung und Grünvernetzung
von der Sheridan-Kaserne bis zur Reese-Kaserne

am Samstag 15. Mai 2004 im Thaddäus-Zentrum, Madisonstraße 12

Ablauf der Arbeitsgruppe Erwachsene I Ablauf der Arbeitsgruppe Kinder und Jugend I

Potentiale und Defizite werden am großen
Plan identifiziert.
Die Jugendlichen stellen ihre Nutzungswünsche dar.

Ziel der Planungswerkstatt war das Sammeln von Empfehlungen von Bürgerinnen und Bürgern als Ergänzung zum Auslobungstext für den Ideenwettbewerb zur Freiflächenentwicklung und Grünvernetzung im Augsburger Westen.

An der Veranstaltung nahmen ca. 40 Erwachsene und ca. 20 Jugendliche/Kinder teil.
Zu Beginn versammelten sich alle Teilnehmenden zu einer Einführung der Ziele und den Ablauf des Nachmittags. Dann teilten sich Erwachsene und Jugendliche in 2 Arbeitsgruppen.



I Seitenanfang I

Arbeitsgruppe Erwachsene:

1. Bestandsaufnahme:

In einem ersten Schritt wurden die Teilnehmenden gebeten, die Orte auf dem Bestandsplan des Augsburger Westens mit grünen Fähnchen zu markieren, die besondere Aufenthalts- und Nutzungsqualitäten bieten.

„Welche Freiraumqualitäten sind im Augsburger Westen bereits vorhanden ?“

In einem zweiten Schritt wurden die Teilnehmenden gebeten, die Orte auf dem Bestandsplan des Augsburger Westens mit roten Fähnchen zu markieren, an denen Defizite festzustellen sind.

„Welche Freiraumqualitäten sind im Augsburger Westen zusätzlich notwendig?“

In einem dritten Schritt wurden die Teilnehmenden gebeten, die Orte auf dem Bestandsplan des Augsburger Westens mit gelben Fähnchen zu markieren, die für Wegeverbindungen und die Grünvernetzung von besonderer Bedeutung sind.

„Welche Grünvernetzungen, Wegeverbindungen oder Punkte sollten im Augsburger Westen besonders beachtet werden?“

Nach der Bestandsaufnahme wurden die Teilnehmenden gebeten, sich in zwei Arbeitsgruppen aufzuteilen und einzelne Freiraumelemente zu beschreiben, die gewünscht und zusätzlich nötig sind – analog der Defizite im Augsburger Westen.


2. „Entdecke die Möglichkeiten, ...“
– Wünsche und Vorstellungen zu bestimmten Freiraumelementen

Es bildete sich eine Arbeitsgruppe Sheridan/Pfersee und eine Arbeitsgruppe Reese/Kriegshaber. Als Strukturierungshilfe gab es blaue Karten (Orte der Ruhe) und orange Karten (Orte der Aktivität). Die Beiträge sollten jeweils das Freiraumelement, die Zielgruppe, die Nutzung und die Gestaltungsqualitäten charakterisieren sowie den bestmöglichen Standort benennen.

Bürger benennen Potentiale und Wege im Augsburger Westen
Die Wege- und Freiraumvernetzung wird diskutiert
Zuordnung bestimmter Freiraumelemente nach Aktivitäts- und Ruhebereichen



Arbeitsgruppe Jugendliche / Kinder

Im Vorfeld der Planungswerkstatt wurden 3 Jugendtreffs und eine 4. Klasse der Grundschule Kriegshaber besucht. Ihnen wurde die Aufgabenstellung erläutert und „Forschungsaufträge“ vergeben: In Kleingruppen sollten die wichtigsten Wege im Stadtteil dargestellt, sowie jeweils ein frei gewählter Ort und dessen Aufenthaltsqualität untersucht werden.

An der Planungswerkstatt am 15.5. nahmen ca. 20 Kinder/ Jugendliche der o.g. Einrichtungen teil. Das Altersspektrum reichte von 10 bis 16 Jahren.
Aufgabe der Arbeitsgruppe Jugend / Kinder war die Bestandserfassung und Bewertung aus ihrer Sicht, sowie die Erfassung grober Trends im Freizeitverhalten.
Aufgrund der langen Realisierungszeiträume und der sich kontinuierlich wandelnden Nutzungsanforderungen von Kindern / Jugendlichen waren konkrete Planungsüberlegungen nicht sinnvoll.


Die Fragen waren:

Was ist die Sheridan-Kaserne/ Reese- Kaserne?

Was würdet ihr euch auf den Kasernegeländen wünschen?
Spontane Wünsche und Visionen

Was ist euch am wichtigsten?
Priorität bei einer zukünftigen Nutzung der Gelände für die Teilnehmenden

Stellt einen für euch wichtigen Ort im Stadtteil dar!
(positiv oder negativ, evtl. der untersuchte Ort)!

Wege im Stadtteil
Eintragung in Plan: Weg zur Schule, zum Sport/ Freizeit, zum Einkaufen, Lieblingswege/ Geheimwege

Orte
Beurteilung der Wohngebiete im Westen der Reese-Kaserne

Kinder und Jugendliche beschreiben Orte im Stadtteil und
tragen ihre Wege durch den Augsburger Westen in den Plan ein.


Die Ergebnisse
Die konkreten Ergebnisse der Planungswerkstatt
werden wir in Kürze an dieser Stelle veröffentlichen

Trends im Freizeitverhalten
In Arbeitgruppen entsehen Collagen zu Orten an denen die Jugendlichen ihre Freizeit verbringen.
I Seitenanfang I