Ideen- und Realisierungswettbewerb
Freiraumplanung Reese-/ Sheridan-Kaserne, Augsburg
1. Ankauf
Böhm, Benfer, Zahiri Landschaften, Berlin

Die abwechslungsreichen Baumreihen entlang der umgebenden Bebauung schaffen großzügige, zusammenhängende Parkräume. Sie reagieren flexibel auf die angrenzenden neuen Stadtquartiere sowohl nach Westen wie auch nach Osten. Durch diese Verknüpfungen entsteht entlang der Promenade eine spannende Raumfolge mit Licht und Schatten.

Die angelagerten Plateaus schaffen vielfältige Räume auf unterschiedlichen Niveaus mit flexiblen Nutzungsangeboten. Sie reagieren auf die aus den Quartieren kommenden Wegeverbindungen.

Der Einsatz der Plateaus auf den beiden eigentlich unterschiedlichen Parkseiten ist überstrapaziert. Die bestehenden Bäume werden erhalten, gliedern die Wiesenräume und lockern die Strenge der West-Süd-Alleen auf. Der nördliche Eingang zum Park erscheint selbstverständlich.

Der Versuch den Grasiger Weg mit einem Aktionsband aufzuwerten ist belanglos. Der Abstand der Spielangebote auf den Plateaus zur Wohnbebauung ist ausreichend.Die vorgeschlagenen Nutzungen des VehicleParks sind falsch. In den Herstellungskosten liegt der Entwurf durch den Bau der Plateaus im oberen Bereich. Der Vorschlag für den Lärmschutzwall ist einfallslos.

Durch die konsequent einfach eingesetzten Gestaltungselemente entsteht ein moderater Park mit flexiblen Nutzungsangeboten, der jedoch keine Inspiration aus der Geschichte des Ortes erhält.


Empfehlungen
der Bürger und BürgerInnen anlässlich der Ausstellungsführung am 06.07.05
 

vergrößerte Ansicht vergrößerte Ansicht vergrößerte Ansicht