Ideen- und Realisierungswettbewerb
Freiraumplanung Reese-/ Sheridan-Kaserne, Augsburg
Ankaufgruppe
meer Landschaftsarchitekten, D. Christiansen + F. Heilbronner, Berlin

Der Entwurf versteht sich als “Organisationsrahmen“ um
Fixpunkte einer zukünftigen Entwicklung zu bieten.
Entsprechend stellt sich der optische Auftritt dar. Mit
abstrahierten Funktions- / Alleebalken schafft es der
Verfasser, ein durchgängiges Gestaltungs-prinzip über die
Gesamtlänge des Parks anzubieten. Eine Verknüpfung mit
den anstehenden Quartieren wird gesucht.
Wenn im nördlichen Parkbereich der plakativen
Funktionszone ein kräftiges Grün gegenüber gestellt wird,
so steht dieser im südlichen Park nur die offene Baukante
der Gewerbequartiere gegenüber, die voraussichtlich dem
inneren Park undifferenzierte Antwort geben werden. Eine
Verknüpfung zwischen östlicher und westlicher Parkseite
ist dort problematisch. Die Strenge der Parkform gibt dem
Parkraum einen eigenständigen Charakter. Die
nachgewiesenen Funktionsbereiche sind ausreichend,
erscheinen aber im südlichen Park problematisch, da sie
sehr dicht der Wohnbebauung vorgelagert werden.
Die aufgezeigten Profilquerschnitte der Wegeführung
werden als interessantes Wechselspiel zwischen erhöht
und vertieft dargestellt, die Sinnhaftigkeit insbesondere in
Querungs- und Kreuzungspunkten ist in Frage zu stellen.
Die dargestellten Geländeprofilierungen lassen einen
erhöhten, wirtschaftlichen Aufwand erwarten. Die
Ökobilanz wird nicht gesondert ausgewiesen.
Die Qualität der Arbeit liegt neben einem durchgehenden
Gestaltungskonzept sicherlich in der freien Nutzbarkeit der
Parkparzellen.

Empfehlungen
der Bürger und BürgerInnen anlässlich der Ausstellungsführung am 14.1.05
 


vergrößerte Ansicht
vergrößerte Ansicht