Ideen- und Realisierungswettbewerb
Freiraumplanung Reese-/ Sheridan-Kaserne, Augsburg
Preisgruppe
Jan Dieterle Landschaftsarchitektur, Eggenstein

Der Entwurfsgedanke die Flächen des neu zu planenden
Parks mit zwei unterschiedlichen Grünausformungen zu
temperieren, zieht sich konsequent von Nord nach Süd durch.
Dabei werden differenzierte Freiräume geschaffen, die
unterschiedliche Nutzungen zulassen. Die Zuordnung der
verdichteten Hainstruktur am westlichen Gewerberand
erscheint sinnvoll, die offene Alleeführung, auf der östlichen
Wohnbauseite logisch. Die Maßstäblichkeit von Weg und
Parklänge entlang der Wegeachse ist sympathisch und eine
Verknüpfung mit den angrenzenden Quartieren ergibt sich
selbst-verständlich. Inhaltlich lassen sich alle geforderten
Funktionen wieder finden, wobei hier die angrenzende
Situierung von Fußballfeldern an die Wohnbebauung kritisch
gesehen werden muss. Der Entwurf schafft eine sinnvolle
Verzahnung zwischen den Quartieren und trägt die
Maßstäblichkeit der angrenzenden Bebauung in die
Parkflächen hinein. Vorhandenes Grün kann sinnvoll integriert
werden, ohne das Gesamtkonzept zu verwässern.
Ökologische Ausgleichsflächen sind konzentriert im Süden
respektive am ehemaligen Vehicle Park ausreichend groß
nachgewiesen und ermöglichen großzügige Freigestaltungen
im Parkbereich. Die erhöhte Wegeführung, auf der Alleeseite
erscheint machbar, die Ausbildung der Absatz- bzw.
Böschungskanten müsste noch detailliert werden.
Die besondere Qualität dieser Arbeit liegt in der
überzeugenden Ausformung eines realisierbaren
Gesamtgestaltungskonzeptes.

Empfehlungen
der Bürger und BürgerInnen anlässlich der Ausstellungsführung am 14.1.05
 


vergrößerte Ansicht
vergrößerte Ansicht