Ideen- und Realisierungswettbewerb
Freiraumplanung Reese-/ Sheridan-Kaserne, Augsburg
Preisgruppe
Ulrike Böhm, Berlin

Das Konzept eines kontinuierlichen, über alle Teilräume
entwickelten Grünzuges wird konsequent umgesetzt. Die
vom Verfasser auf der Ostseite angeordneten Parkbänder
reagieren aufmerksam auf die bestehende und geplante
Bebauung. Die lärmintensiven Sportbereiche sind
richtigerweise in den zentralen Wiesenbereichen
angeordnet und gestalterisch sinnvoll integriert.
Die städtebauliche Einbindung gelingt dem Verfasser
durch die geschickte Anordnung der Parkbänder bei
Berücksichtigung angrenzender Strukturen. Der Übergang
an der Bürgermeister-Ackermann-Straße ist auf der
nördlichen Seite nicht gelöst.
Die Arbeit hat große Nutzungsqualitäten, die dem Standort
angemessen erscheinen. Der Baumbestand wurde
größtenteils erhalten, weitere ökologische Aspekte wurden
nicht aufgezeigt.
Der Entwurf ist hinsichtlich des Baus und Unterhalts als
wirtschaftlich einzustufen.
Die Arbeit zeigt eine einprägsame Vision, welche aus
unterschiedlichen Teilräumen einen vielfältig nutzbaren,
robusten Grünzug entstehen lassen kann.

Empfehlungen
der Bürger und BürgerInnen anlässlich der Ausstellungsführung am 14.1.05
 

vergrößerte Ansicht
vergrößerte Ansicht